Angelo Micheli

ANGELO MICHELI

Am 20. April 1959 in Crotta D'Adda (Cremona) geboren, studierte Angelo Micheli Industriedesign bei der Technischen Hochschule für Design in Mailand und schloss das Studium 1984 ab; 1985 folgte der Abschluss im Fach Architektur. 1986 war er Mitglied der Gruppe I Nuovi 12 Memphis und im selben Jahr Mitbegründer der Solid-Gruppe. Von 1988 bis 1998 war er Partner des Ateliers De Lucchi, wo er sich mit Industriedesign-Projekten sowie Retail, Service Design, Corporate Identity, Packaging, Innendesign, Architektur, architektonischem Umbau und Ausstellungsgestaltung befasste.
Während der Jahre der Zusammenarbeit mit Michele De Lucchi, betreute er u.a. Projekte für Banca 121, die Stadt Lodi, Enel, Enelpower, Edipower, Ericsson, die Stiftungen Fondazione Carisbo, Fondazione Cini, Fondazione Cassa dei Risparmi di Forlì und Fondazione Venezia, sowie für Hera, Mondadori, Piaggio, Novartis, Telecom, Uniforbetreute. EigeneForschungsprojekte kamen hinzu, im Auftrag von Elitable, Domodinamica, Mandarina Duck, Martinelli Luce, Ras, Rheavendors, Tuttoespresso, Solzi Luce, Unifor.
Er erhielt in den letzten Jahren einige Auszeichnungen, darunter den Compasso D‘Oro 2004, den IF Design Award 2005 und im selben Jahr das Pratum Magnum der Stadt Monza. Sehr stark ist sein Engagement im Bereich der reinen Kunstforschung, denn Micheli glaubt an das Zeichen als Traum. Seine Werke zeigte er in mehreren Ausstellungen. Nach einigen Jahren als Dozent am Europäischen Institut für Design zu Mailand lehrt er gegenwärtig am IUAV, dem Institut für Architektur bei der Universität Venedig.